Kindergottesdienst
Kindergottesdienst
Kindergottesdienst

Kindergottesdienst

Die nächsten Termine für Kinderkirche um 11 Uhr in der Friedenskirche:

18. November 2018

27. Januar 2019

24. Februar 2019

24. März 2019

26. Mai 2019

30. Juni 2019


Die evangelische Kirchengemeinde bietet regelmäßig Kindergottesdienste an. 

Manchmal sagt man auch zum Kindergottesdienst die "Kinderkirche". 
Die Kinderkirche ist meistens jeweils am letzten Sonntag im Monat um 11 Uhr in der Friedenskirche und 
dauert etwa eine gute halbe Stunde.

 

 

 

 

 

Kinderbibeltag

„Du, ich fürchte mich nicht“, unter diesem Motto stand der KinderBibelTag, zu dem die evangelische Kirchengemeinde die Jungen und Mädchen im Alter von 6 bis 12 Jahren eingeladen hatte. 60 Kinder und 15 Mitarbeiter haben teilgenommen. Zum ersten Mal hat der KinderBibelTag in der Albert-Schweitzer-Schule stattgefunden. Los ging es um  9 Uhr in der Turnhalle. Musikalisch begleitet von Hermann Bökamp am Keyboard und Christiane Glitscher-Krüger an der Gitarre erklangen die fröhlichen Lieder, die begeistert mitgesungen wurden. Hans-Jürgen Netz erzählte die spannende Geschichte von David und dem Riesen Goliath. 

Danach ging es weiter, in sechs Gruppen an sechs Stationen. Es gab viel zu tun, den Riesen Goliath auf dem Schulhof zusammen bauen, eine kleine Kuschelmaus wollte ausgestopft werden, ein Bild gestaltet, eine Blume, als Muttertaggeschenk gebastelt und die Geschichte wurde mit Trommeln erzählt. Das Küchenteam sorgte für die Verpflegung, Kuchen in der ersten und Hot Dogs in der zweiten Pause. 

Zum Abschluss trafen sich alle Kinder noch einmal in der Turnhalle und bestaunten die Ergebnisse des Tages. Sie sangen, musikalisch begleitet von Andreas und Joachim Reitz und Christiane Glitscher-Krüger noch einmal die Hits des Tages und verabredeten sich für den nächsten Tag zum Familiengottesdienst in der Friedenskirche. 

 

 

Warum Kindergottesdienst?

 

 

Kinder erfahren und erleben Gott in biblischen Geschichten, in ungewohnter Stille, im Gesang, im Spiel, im Gestalten. Gott ist geheimnisvoll und hat viele Facetten, die es zu entdecken gilt – gemeinsam mit anderen Kleinen oder auch Großen.

 

Wie geht Kindergottesdienst?

Kinder (und ihre Eltern) finden sich im Kreis in der Kirche oder in einem Gemeinderaum zusammen. Die Stimmung ist fröhlich, aber nicht überdreht, erwartungsvoll und aufmerksam. Die große Kerze wird angezündet, sie leuchtet geheimnisvoll, Zeichen für die Gegenwart Gottes.

 

Wenn wir beten, wenden wir uns Gott zu. Dann erzählt die biblische Geschichte davon, was Menschen mit Gott erlebt haben: dass sie im Angesicht ihrer Not und ihren Schwierigkeiten doch geborgen sind, Mut und neue Hoffnung im Leben gefunden haben. Die Geschichte wird mit Bildern, Farben und Symbolen so erzählt, dass man sich alles gut vorstellen kann.

 

Lieder, Geschichten, Kreativität

Kinder sind anders als Erwachsene. Sie nehmen Bilder, Lieder und Stimmungen sehr tief in sich auf. Sie sind neugieriger und staunen mehr als Erwachsene.
Kinder spielen und bewegen sich gern. Kinder sind kreativ. Sie sind fähig zu tiefer Liebe zu Mensch und Tier. Kindern ist eigen, dass sie aufschauen zu den Erwachsenen. Kinder haben eine eigene Sicht auf das Leben.

Kinderkirche

Die evangelische Kirchengemeinde bietet regelmäßig Kindergottesdienst in der Friedenskirche an. 
Die Kinderkirche ist meistens jeweils am letzten Sonntag im Monat um 11 Uhr.
Es wird gesungen, biblische Geschichten erzählt und mit symbolischen Elementen die Aussagen vertieft. „Wir glauben, dass die Botschaften der biblischen Texte verbunden mit symbolischen Darstellungen junge und alte Menschen in gleicher Weise anzusprechen vermag“, sagt Pfarrer Hartmut Suppliet. 

Kinder und ihre Eltern sind zur Kinderkirche herzlich willkommen.