Projektchor zur Weihnachtszeit

Der Projektchor der Evangelischen Kirchengemeinde Oelde war auch am vergangenen Weihnachtsfest wieder ein voller Erfolg. Die  Singgemeinschaft hatte eingeladen und viele  Interessierte waren gekommen, um in Gemeinschaft mit  Spaß und Freude neue Lieder für den 2. Weihnachtstag einzustudieren.

Ermutigt  von der Resonanz, die der Projektchor zum Weihnachtsfest 2016 hatte, entschloss man sich, erneut Sangesfreudige zum Mitmachen einzuladen. Bis zu 27 neue Sängerinnen und Sänger nahmen an den sieben Probenabenden teil. Insgesamt sechs Lieder wurden – in 4-stimmigem Satz – eingeübt, die auch die Teilnehmer ohne Chorerfahrung schließlich beherrschten.

Aus der Erfahrung des Vorjahres hatte man gelernt: Der Gottesdienst am 2. Weihnachtsfeiertag wurde, entgegen der Gepflogenheiten gleich in der Friedenskirche angesetzt.

So wurden im Gottesdienst am 2. Weihnachtfeiertag in der Friedenskirche die einstudierten Lieder unter Leitung von Paul Hein aufgeführt. Katharina, Magdalena und Raphaela Hein übernahmen Solo-Partien, der Chor wurde zudem auf dem E-Piano begleitet von Hermann Bökamp.

Die zahlreichen Gottesdienstbesucher waren von der Darbietung angetan, den Mitwirkenden hatten die gemeinsamen Probenabende und der Auftritt wieder viel Freude bereitet. Die Darbietungen wurden mitgeschnitten und bei einem gemütlichen Beisammensein am 17.Jan. zu Gehör gebracht.

Chorausflug 2017

Singgemeinschaft der evangelischen Kirchen Oelde in Höxter

 

Am 25. Juni 2017 machten die Mitglieder der Singgemeinschaft ihren diesjährigen Chorausflug. Im Kreis Höxter ist zunächst das Koptisch-Orthodoxe Kloster Brenkhausen  das Ziel, in dem sie an einem Gottesdienst, zelebriert von Bischof Damian, teilnahmen. In der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche erlebten sie die umfangreiche Liturgie des Heiligen Basilius, hinleitend zur Eucharistie, gehalten in den Sprachen koptisch, arabisch und deutsch, mit lobpreisenden Hymnen im Wechsel zwischen Priester und Gemeinde. Holzbildhauer Gunter Schmidt-Riedig führte die Gruppe anschließend durch seine Holzskulpturen-Ausstellung und erläuterte einzelne Exponate eingehend. Schließlich gab Bischof Damian in lebendigen Worten einen kurzen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Klosters, das 1993 in völlig baufälligem Zustand von der koptischen Kirche zu einem symbolischen Preis von DM 1 erworben und dann mit vorwiegend historischen Baumitteln renoviert wurde. Alle Teilnehmer waren angetan von der Herzlichkeit, mit der sie im Kloster empfangen und begleitet wurden.

Nach einer kurzen Fahrt brachte der Bus die Gruppe dann zur ehemaligen Reichsabtei Corvey. Hier warteten bereits die Führer auf sie, die Ihnen einen gerafften Überblick verschafften über die ehemalige Benediktinerabtei, gegründet 815 oder 816.

Angetan von vielen Eindrücken und neuem Wissen trat die Gruppe nach einer Kaffeepause die Heimreise an.

Die Singgemeinschaft probt jeden Mittwoch von 19.45 bis 21.15 Uhr (außer in den Ferien). Wer Lust hat, mitzusingen, kann unangemeldet vorbeikommen und einfach mal reinschnuppern. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Konzert mit jüdischer Musik

Am Samstag, 06. Mai 2017 war in der Friedenskirche ein wunderbares Konzert des Blechbläser-Ensembles Zion aus Bethel zu hören sowie des Projektchors 2017 des Kirchenkreises Gütersloh. Sie präsentierten Musik der Komponisten Karol Rathaus, Louis Lewandowski, Joseph Horovitz und Heinrich Schalit. 

Der Gesang der Freitagabend-Liturgie war auf hebräisch, den Zuhörern lagen deutsche Übersetzungen vor.

Die Zuhörer bedankten sich für die wunderbare Musik mit stehendem Applaus.

Am 01. Juni reisen alle Mitwirkenden nach Jerusalem, um ihre Musik in der dortigen Erlöserkirche zu präsentieren.

Die Singgemeinschaft

 

 

Die Singgemeinschaft trifft sich - außer in den Schulferien - jeden Mittwoch um 19:45 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus zur Probe unter der Leitung von Paul Hein.

Sie gestaltet regelmäßig Gottesdienste unserer Kirchengemeinden durch Aufführung mehrerer Lieder mit, sowohl aus dem klassischen als auch modernen Repertoire.

 

Die Singgemeinschaft würde sich sehr über Verstärkung freuen, insbesondere in den Männerstimmen.

Um mitzumachen, sind Notenkenntnisse nicht erforderlich. Interessierte Sängerinnen

und Sänger können sich gerne an den Vorsitzenden, Dr. Rainer Lagemann, wenden

unter der Telefonnummer 02522-5002

oder per E-Mail hier...

 

 

 

 

 

Zu den Organisten in der Kirchengemeinde siehe unter "Kontakte".

 

 

 

 

Gladys Hilkenbach an der Orgel in der Friedenskirche