Kindergotteesdienst zu Hause

Viele Monate lang konnte kein Kindergottesdienst gefeiert werden. Nun gibt es ein Angebot für Kinder im Grundschulalter, um einen solchen Gottesdienst zu Hause zu feiern. Alles dazu notwendige Material mit Anleitung und Geschichte steht in Tüten bereit.

Diese können in unseren Kirche sonntags zwischen 10-11 Uhr und im Dietrich-Bonhoeffer-Haus zu den Bürozeiten (dienstags und freitags 9.30 - 12 Uhr, donnerstags 15-17 Uhr) abgeholt werden.

Pfarrer Hartmut Suppliet und das Team laden alle Grundschulkinder herzlich ein, bei Gelegenheit in den nächsten Tagen für sich eine Tüte abzuholen.

 

 

Warum Kindergottesdienst?

 

Kinder erfahren und erleben Gott in biblischen Geschichten, in ungewohnter Stille, im Gesang, im Spiel, im Gestalten. Gott ist geheimnisvoll und hat viele Facetten, die es zu entdecken gilt – gemeinsam mit anderen Kleinen oder auch Großen.

 

Wie geht Kindergottesdienst?

Kinder (und ihre Eltern) finden sich im Kreis in der Kirche oder in einem Gemeinderaum zusammen. Die Stimmung ist fröhlich, aber nicht überdreht, erwartungsvoll und aufmerksam. Die große Kerze wird angezündet, sie leuchtet geheimnisvoll, Zeichen für die Gegenwart Gottes.

 

Wenn wir beten, wenden wir uns Gott zu. Dann erzählt die biblische Geschichte davon, was Menschen mit Gott erlebt haben: dass sie im Angesicht ihrer Not und ihren Schwierigkeiten doch geborgen sind, Mut und neue Hoffnung im Leben gefunden haben. Die Geschichte wird mit Bildern, Farben und Symbolen so erzählt, dass man sich alles gut vorstellen kann.

 

Lieder, Geschichten, Kreativität

Kinder sind anders als Erwachsene. Sie nehmen Bilder, Lieder und Stimmungen sehr tief in sich auf. Sie sind neugieriger und staunen mehr als Erwachsene.
Kinder spielen und bewegen sich gern. Kinder sind kreativ. Sie sind fähig zu tiefer Liebe zu Mensch und Tier. Kindern ist eigen, dass sie aufschauen zu den Erwachsenen. Kinder haben eine eigene Sicht auf das Leben.

Hier gibt es auch anderen Kindergottesdienst: